Sabine Knorr

Unabhängigie Stampin'Up! Demonstratorin

08145-996853
karteundkunst@online.de




Dienstag, 20. Dezember 2011

Adventskalender - 20. Türchen


Heute gibt's mal ausnahmsweise nichts zum Basteln, wer will kann heute etwas nachbacken. Und zwar habe ich heute mein Lieblings-Lebkuchenrezept für euch aufgeschrieben.
Diese Lebkuchen muss ich auf Verlangen meiner Familie immer als allererstes backen und meistens bis Weihnachten auch noch ein zweites oder sogar drittes Mal! Ihr seht also, die sind wirklich lecker!!!
Dieses Jahr war es auch so, dass ich bereits Anfang November genötigt wurde, endlich die Lebkuchen zu backen und natürlich halten die nicht sehr lange, also war gestern eine weitere Runde Lebkuchen angesagt.


Rezept für ca. 60-65 Lebkuchen:    (auf dem Bild ist nur ein Teil zu sehen)

10 Eier
750g Zucker
1kg Nüsse
1 Pck. Lebkuchengewürz
1 Msp. Muskat
4 EL feingehacktes Zitronat
4 Pck Zitronenschale oder entsprechende Menge frisch abgeriebene Schale
2 Msp. gemahlene Nelken
32g feiner Zimt

Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Das Zitronat in der Küchenmaschine fein hacken (oder mit dem Messer) und mit den Gewürzen und den Nüssen unterrühren.

Den Teig in einem kühlen Raum über Nacht ziehen lassen.

Den Teig mit einem Messer auf Oblaten (Durchmesser:7cm) streichen und im vorgeheizten Backofen bei 150°C (UL:130°C) ca. 30 Min. backen.

Die Backzeit kann je nach Herd variieren, bei mir z.B. brauchen die Lebkuchen gut 40-45 Min. Sie sollten an der Oberfläche leicht gebräunt, aber noch weich sein.

Auskühlen lassen und evtl. mit Schokoguss überziehen. (Ist empfehlenswert, da sie dann länger saftig bleiben).


Gutes Gelingen!

Eure Sabine

Kommentare:

stempelbavaria hat gesagt…

Hallo Sabine,

Dein Lebkuchen sieht ja lecker aus, das macht Appetit. Danke für das Rezept, werde ich bestimmt mal ausprobieren.

Wünsche Dir einen schönen Abend.

LG Daniela

Regina hat gesagt…

Sabine, die Lebkuchen springen mir gleich aus dem Monitor, sie sind zum Greifen nah!

Danke fürs Rezept!

LG Regina

Sabrina hat gesagt…

juhuuu Sabine,

oh mann, die schauen ja richtig lecker aus.

Danke für das Rezept.

ganz liebe Grüße
Sabrina